R e i t t h e r a p i e

-der Schlüssel zur Veränderung-


Über uns 

Zum Verständnis meiner Therapiephilosophie

Wie das Licht eines Leuchtturmes soll meine Arbeit als Orientierung und Zielfunktion zu mehr Lebensqualität und -quantität verstanden werden. Ich möchte Halt und Sicherheit im Chaos des Lebens geben, dem Ungleichgewicht des Körpers oder der seelischen Unruhe meiner Klienten den Weg ebnen. Ich möchte helfen Kraft zu spenden, sowie Halt und Stärke im Wirrwar des Lebens  vermitteln.Durch meine Arbeit möchte ich Standfestigkeit und Selbstbewußtsein ausstrahlen und weitergeben. Wie ein Fels in der Brandung kann ein Therapieerfolg die Macht der Überlegenheit über körperliche, geistige und seelische Einschränkungen vermitteln. Man gelangt zum Ziel nach einem beschwerlichen Weg.Ich vergleiche die "Probleme" meiner Klienten mit der unruhigen und stürmischen See, aber nach einem Sturm folgt immer auch ein Zustand der Ruhe und in diesem Sinne möchte ich den Weg zur inneren Ruhe bzw. aus dem Ungleichgewicht zum Gleichgewicht in verschiedenen Lebenssituationen ebnen. 

  • Schulung des Wahrnehmungsver-     mögens
  • Veränderung des Körperbewusstseins und der motorischen Koordinationsfähigkeit
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit und des kooperativen Verhaltens
  • Rehabilitation nach Unfällen oder Traumata
  • Förderung des Selbstwertgefühls und des Durchsetzungs-vermögens
  • Kräftigung der Muskulatur




Unser Hof

Zur Zeit befinden sich auf unserem Hof 5 eigene Pferde, die zum Teil im Reitsport aktiv sind. 3 von ihnen sind als Therapiepferde ausgebildet und nehmen ihren neuen  "Job" als Therapeut sehr ernst. Unsere Pferde genießen vom Frühjahr bis zum Herbst die Tage auf der Koppel und befinden sich entsprechend der Wetterlage Tag und Nacht draußen. Für die  Therapiestunden steht ein Außenplatz und eine kleine Reithalle zur Verfügung, es können aber auch Ausflüge in die Natur unternommen werden. Durch die Reithalle ist ein kontinuierliches,  wetter- und jahreszeitlich unabhängiges Umsetzen von Therapie- und Reitstunden möglich.


Über mich und meine Arbeit

Nach meiner Ausbildung zum Zootechniker und Veterinäringenieur habe ich 7 Jahre im Veterinärwesen gearbeitet und mich danach beruflich umorientiert. Diese neue Aufgabe hat mich sehr viel Kraft gekostet, aber hat mich nicht mehr ausgefüllt. Mein Wunsch war es immer, mit Menschen und Pferden zusammenzuarbeiten und das brachte mich auf den Weg der Ausbildung zum Reittherapeuten. Ich habe eine anspruchsvolle Qualifizierung absolviert, die ich am Plennschützer Institut für Reittherapie erfolgreich abgeschlossen habe und besitze einen zertifizierten Abschluss .

Schon als Kind hatte ich zu Pferden einen sehr engen Kontakt, war viele Jahre im Reitsport aktiv,  absolvierte eine Ausbildung zum Trainer C/Reiten und habe seit über 30 Jahren ein bzw. mehrere eigene Pferde zu Hause.

Die Therapiestunden finden in unterschiedlicher Weise statt, je nach Bedarf des Klienten. Das kann allein der Kontakt zum Pferd in Verbindung mit dem Erlernen der Bedürfnisse des Pferdes sein oder die Arbeit bzw. die Kommunikation mit dem Pferd vom Boden aus. Weiterhin stellt das Reiten einen Therapieansatz dar und kann Veränderungen im körperlichen und seelisch/geistigen Bereich bewirken.


Beruf, Zertifikate und Weiterbildungen

* mein Grundberuf ist Veterinäringenieur, somit liegt mir die Gesundheit und artgerechte Haltung unserer Pferde sehr am Herzen, was Grundvorraussetzung für ein zuverlässiges Pferd für die Reitausbildung und Reittherapie ist

* Ausbildung zum Trainer C/Reiten mit regelmäßigen Lizenzverlängerungen in Form von 16 Lerneinheiten alle 4 Jahre

* Januar 2016 bis November 2017 Ausbildung zur Reittherapeutin am Plennschützer Institiut    für Reiten und Therapie

* ab Januar 2018 Teilnahme am Projekt ego.-Wissen zur Existenzgründerqualifizierung in Naumburg.

 Qualifizierung im Rahmen der Zertifizierung für Jungunternehmer gefördert durch:




 


Fotos